Naturwaldreservat Lange Leitn Neckenmarkt

NWR Lange Leitn

Naturwaldreservat Lange Leitn

Bezirk Oberpullendorf; KG Neckenmarkt

Natura-2000-FFH-Gebiet (AT1115415)  und Naturwaldreservat: Größe: 29 ha; Seehöhe: 400–460 m.

 

Das Naturwaldreservat und Europaschutzgebiet „Lange Leitn Neckenmarkt“ liegt an den Südabhängen des Ödenburger Gebirges direkt an der österreichisch-ungarischen Staatsgrenze rund 4 km nordöstlich von Neckenmarkt beziehungsweise 6,5 km südöstlich von Sopron (Ödenburg). Das Reservat umfasst eine Fläche von 28,98 ha und liegt auf einer Seehöhe von 410–490 m im Ostteil des Ödenburger Berglandes. Es umfasst mitteleuropäische Eichen-Hainbuchenwälder sowie bodensaure Eichenwälder. Die Abfolge der einzelnen Pflanzengesellschaften ist in erster Linie durch die Bodengründigkeit und den damit zusammenhängenden Wasserhaushalt bestimmt. Die Übergänge zwischen dem FFH-Lebensraumtyp 9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald / Carpinion betuli und den bodensauren Eichenwäldern sind fließend. Das Ödenburger Bergland ist als kristallines Grundgebirge einer der östlichen Ausläufer der Zentralalpen. Die im Gebiet entwickelten Eichen- und Eichen-Hainbuchenwälder entsprechen der potentiellen natürlichen Vegetation dieser Höhenstufe. Aufgrund der nährstoffarmen, bodensauren Verhältnisse tritt die Hainbuche / Carpinus betulus gegenüber der dominanten Trauben-Eiche / Quercus petraea deutlich zurück. Strukturell sind die Bestände ausgesprochen totholzreich und weisen ein Bestandsalter zwischen 50 und 70 Jahren auf.

Floristisch sind die durchwegs bodensauren Bestände sehr arm und weitgehend von Grasartigen geprägt. An Zwergsträuchern tritt lediglich die Besenheide / Calluna vulgaris stellenweise auf (Frank 2004).

In den wärmebegünstigten Laubwäldern der Region findet man auch noch einen bereits äußerst selten gewordenen Pilz, nämlich den Kaiserling / Amanita caesarea (Weinzettl 2010, Fischer 2010 b).