Natur- und Landschaftsschutzgebiet Dolnji Trink (Beim Trunk)

Natur- und Landschaftsschutzgebiet Dolnji Trink (Beim Trunk)

Natur- und Landschaftsschutzgebiet Dolnji Trink (Beim Trunk)

 

Bezirk Güssing; KG Güttenbach; LGBl. Nr. 49/1989; Größe: 1,8 ha; Seehöhe: 300 m.

Das Schutzgebiet beherbergt eines der wenigen Feuchtgebiete am westlichen Rand des südburgenländischen Hügellandes. Bei der Kommassierung in der Gemeinde Güttenbach wurde dieses Gebiet dem Naturschutz überlassen und in Folge kam es zur Ernennung zum Schutzgebiet (Koó 1994). Als bestandsbildend können Brachestadien und Folgegesellschaften der einstigen Feuchtwiesen angesehen werden. Das Gebiet wird hauptsächlich von Feuchtwiesen mit Bach-Kratzdistel / Cirsium rivulare dominiert. Entlang des Bachlaufes befinden sich Mädesüß-Hochstaudenfluren / Filipendulenion. Im südlichen Bereich des Schutzgebietes ist ein kleiner Weiher zu finden.

Naturschutzfachliche Erhaltungsziele
  • Erhaltung (Entwicklung) der standorttypischen Wiesengesellschaften
  • Erhaltung von Hochstaudenfluren
  • Entwicklung verbrachter Standorte
  • Erhaltung von Hecken und Gehölzgruppen als Landschaftselemente
  • Natürliche Entwicklung der Waldgesellschaften
  • Entwicklung einer Pufferzone
Pflegemaßnahmen

Nach einem jahrelangen Brachestadium wurde vor einigen Jahren wieder mit einer Bewirtschaftung begonnen. Bis sich die ursprüngliche Vegetation wieder etabliert hat, wird zweimal jährlich eine Nutzung durchgeführt. Aufgrund der schmalen und langgestreckten Flächenform kommt es zu großen Nährstoffeinträgen aus den umliegenden Ackerflächen. Durch die Etablierung einer Pufferzone soll ein weiterer Eintrag verhindert werden.