Sisymbrion officinalis

Rauken-Gesellschaften

Inkl.:
  • Atriplicion nitentis
  • Malvion neglectae

Namengebende Arten:

Von Annuellen dominierte Ruderalfluren. Auf Baustellen, frischen Erdaufschüttungen, Mülldeponien, Brachen, an Weg- und Straßenrändern, seltener auch in Weingärten.

Höhenstufen: planar-collin bis submontan (bis montan)

Natura 2000 / FFH-Lebensraumtyp

kein FFH-Lebensraumtyp

UBA-Biotoptyp

BT Kleine Freifläche mit Spontanvegetation (p.p.)

BT Ruderalflur trockener Standorte mit offener Pioniervegetation (p.p.)

BT Ruderalflur frischer Standorte mit offener Pioniervegetation (p.p.)

BT Weingarten mit artenarmer Begleitvegetation (p.p.)

Für das Burgenland nachgewiesene Assoziationen

Capsello-Descurainietum sophiae

Sisymbrietum altissimi

Hordeetum murini

Linario-Brometum tectorum

Polygono arenastri-Lepidietum ruderalis
Anm.: gehört wohl eher zum Matricario-Polygonion.

Cynodonto-Atriplicetum tataricae

Sisymbrio-Atriplicetum nitentis

Chenopodietum stricti

Atriplicetum roseae

Sisymbrio-Atriplicetum oblongifoliae

Kochietum densiflorae

Hyoscyamo nigri-Malvetum neglectae

Malvetum pusillae

Malvo neglectae-Chenopodietum vulvariae

Syntaxonomische Anm.:

Die Abgrenzung zu den Trittfluren (Verband Matricario-Polygonion) bedarf weiterer Untersuchungen.