Juncion gerardii

Salzsumpfwiesen

Syn.:
  • Scorzonero-Juncion gerardii

Namengebende Arten:

Meist von Simsen und Sauergräsern dominierte Rasengesellschaften auf feuchten bis nassen, schwach salzigen Böden. Am Rand von Lacken und in feuchten Senken.

Höhenstufen: planar-collin

Natura 2000 / FFH-Lebensraumtyp

1530 „Pannonische Salzsteppen und Salzwiesen“

UBA-Biotoptyp

BT Salzsumpfwiese und -weide

BT Salzsumpfbrache

Für das Burgenland nachgewiesene Assoziationen

Scorzonero parviflorae-Juncetum gerardii

Taraxaco bessarabici-Caricetum distantis

Loto-Potentilletum anserinae
Anm.: vielleicht besser zum Potentillion anserinae zu stellen.

Carici distantis-Eleocharitetum quinqueflorae