Deschampsion

Brenndolden-Wiesen

Überschwemmungswiesen

Inkl.:
  • Cnidion

Nährstoffreiche, meist ein- oder mehrmals pro Jahr überschwemmte Wiesen auf tonreichen Böden, vor allem im Aubereich großer Flüsse.

Im Gegensatz zu den Calthion-Wiesen weisen die Gesellschaften dieses Verbands einen stark schwankenden Grundwasserspiegel auf und trocknen im Sommer oft stark aus. Die Überschwemmung wirkt als „natürliche Düngung“. Das Hauptverbreitungsgebiet des Verbands liegt in der Steppenzone Osteuropas.

Im Burgenland kommen Deschampsion-Wiesen hauptsächlich im Stremtal vor. Aufgrund der Flussregulierung bleibt die jährliche Überschwemmung meist aus, wodurch sich die Wiesen zunehmend dem trockenen Flügel des Verbands annähern.

Höhenstufen: planar-collin

Natura 2000 / FFH-Lebensraumtyp

6440 „Brenndolden-Auenwiesen (Cnidion dubii)“

UBA-Biotoptyp

BT Pannonische und illyrische Auwiese

Für das Burgenland nachgewiesene Assoziationen

Succisello inflexae-Deschampsietum cespitosae

Silaetum pratensis

Serratulo-Festucetum commutatae