Caricion fuscae

Braunseggen-Gesellschaften

Inkl.:
  • „Caricion lasiocarpae“ p. p.

Namengebende Arten:

Von Moosen und Sauergräsern dominierte Nieder- und Übergangsmoore über basenarmen Substraten.

Als Übergangsmoore bezeichnet man Übergänge zwischen Nieder- und Hochmooren. Sie sind nährstoffärmer als Niedermoore und in der Regel recht artenarm (siehe auch Caricion davallianae).

Höhenstufen: (planar-collin bis) submontan bis montan

Natura 2000 / FFH-Lebensraumtyp

7140 „Übergangs-und Schwingrasenmoore“

UBA-Biotoptyp

BT Basenarmes, nährstoffarmes Kleinseggenried

BT Übergangsmoor

BT Schwingrasen
Anm.: teilweise vielleicht zum Caricion davallianae gehörig

Für das Burgenland nachgewiesene Assoziationen

Sphagno-Caricetum lasiocarpae (= Caricetum lasiocarpae p. p.)
Anm.: auf der Apfelleiten NW Oberwart; ob noch vorhanden?

Syntaxonomische Anm.:

Der Verband Caricion lasiocarpae ist neueren Arbeiten zufolge heterogen und muss aufgelöst werden.