Atropion

Tollkirschen-Gesellschaften

Bodenbasische Schlagfluren
Namengebende Arten:

Stauden- und Hochgrasfluren auf Waldschlägen über basenreichen Böden, auch entlang von Waldwegen und im Bereich von umgefallenen Bäumen.

Schlagfluren stellen das erste Sukzessionsstadium der Wiederbewaldung nach Abholzung bzw. Windwurf dar. Entscheidend für die Ausbildung einer typischen Schlagflur ist nicht nur die plötzliche Lichtstellung des Unterwuchses, sondern vor allem die Bodenverletzung. Deshalb finden sich auf nicht geräumten Windwurfflächen meist nur kleinflächige Atropion-Gesellschaften im Bereich der Wurzelteller.

Höhenstufen: (planar-collin bis) submontan bis montan

Natura 2000 / FFH-Lebensraumtyp

kein FFH-Lebensraumtyp

UBA-Biotoptyp

BT Grasdominierte Schlagflur (p.p.)

BT Stauden- und farndominierte Schlagflur (p.p.)

Für das Burgenland nachgewiesene Assoziationen

Epilobio-Atropetum bellae-donnae

Arctietum nemorosi

Eupatorietum cannabini