Atriplex / Melde

Etym.: lat. atriplex ist wahrscheinlich eine volksetymologische Umbildung von altgriech. atraphaxis = Spinat. – Der deutsche Name Melde (althochdeutsch melta, mittelhochdeutsch molta, multa, melde etc.) hängt mit dem Wort Mehl zusammen (indoeurop. *mel(ǝ)-) und bezieht sich auf das eigenartige mehlige Indument hauptsächlich der beiden Gattungen Chenopodium / Gänsefuß und auch Atriplex / Melde.

 

Die rund 250 Arten umfassende Gattung besiedelt hauptsächlich Salzhabitate; in Europa ca. 24, in Österreich und im Burgenland 8 Arten:

Die österreichischen Arten sind alle einjährig; Pflanze manchmal mit Blasenhaaren (vgl. Chenopodium / Gänsefuß); Laubblätter gegenständig bis wechselständig, einfach, ungeteilt bis gelappt;

Blütenstände ähnlich wie bei Chenopodium / Gänsefuß aus Knäueln zusammengesetzt, jedoch sind stets charakteristische Paare von Vorblättern vorhanden, die je eine perianthlose ♀Blüte einschließen; Blüten eingeschlechtig.

 

Atriplex sect. Atriplex

    Atriplex patula agg. / Artengruppe Ruten-Melde (A. patula, A. oblongifolia)

    Atriplex prostrata s. lat. (A. hastata agg.) / Spieß-Melde

    Atriplex littoralis agg. / Artengruppe Strand-Melde: Atriplex intracontinentalis / Binnenland-Strand-Melde

    Atriplex micrantha (A. heterosperma) / Kleinblüten-Melde

 

Atriplex sect. Dichopermum

    Atriplex sagittata (A. nitens) / Glanz-Melde

 

Atriplex sect. Sclerocalymma

    Atriplex tatarica / Tataren-Melde

    Atriplex rosea / Rosen-Melde