Loranthaceae / Riemenmistelgewächse i. e. S.

Die Loranthaceae wurden früher weiter gefasst und schlossen auch die Viscaceae ein, z. B. in Flora Europaea.(1993). Die beiden Familien erwiesen sich als nicht sehr nahe miteinander verwandt, hingegen sind die Viscaceen und die traditionellen Santalaceen phylogentisch enger zusammengehörig, weswegen sie neuerdings zu einer Familie (Santalaceae s. lat.) zusammengefasst werden. (Die traditionellen Santalaceae s. str. sind paraphyletisch, wenn die Viscaceae nicht eingeschlossen werden).

 

Im Burgenland (und in ganz Europa):

Loranthus / Riemenmistel = Eichenmistel = Riemenblume