Liliaceae s. str. / Liliengewächse i. e. S.

Anmerkung über die Verwandtschaftsverhältnisse der ehemaligen Liliaceae bezüglich der ungewohnten Familienzuordnungen: Schon seit längerem wissen die Biosystematiker, dass die (ehemaligen) Unterfamilien der traditionellen Liliaceae (s. lat.) bei Berücksichtigung aller Merkmalsbereiche (z. B. auch Embryologie, Phytochemie) untereinander sehr große Unterschiede aufweisen. Offenbar sind sie nicht so nahe miteinander verwandt, dass man sie zu einer Familie zusammenfassen dürfte. Dieser Eindruck entsteht bloß dann, wenn ausschließlich der Blütenbau beachtet wird. Die Gemeinsamkeiten weisen jedoch nicht auf nahe Verwandtschaft. So ist z. B. die ehemalige Unterfam. Allio­ideae – heute die Fam. Alliaceae – näher mit den Amaryllidaceae verwandt als mit den anderen (ehemaligen, vermeintlichen) Unter­familien der Liliengewächse. Die Amaryllidaceae, ebenso wie auch die Irida­ceae, werden nur deshalb schon seit langer Zeit als Familien bewertet, weil sie sich auch im Blütenbau deutlich abheben (unterständiger Frucht­knoten).