Caprifoliaceae s. strictss. / Geißblattgewächse i. e. S.

Die Caprifoliaceae sensu strictissimo sind laut APG III monophyletisch, umfassen jedoch wesentlich weniger Gattungen als im traditionellen weiteren Sinn, im Burgenland bloß Lonicera / Heckenkirsche und Geißblatt und den kultivierten nordamerikanischen Symphoricarpos / Schneebeere, Korallenbeere.

Die traditionelle, mittelgroße Fassung der Caprifoliaceae (s. lat.) ist phylogenetisch unhaltbar. Sie umfasste Sambucus, Viburnum, Diervillaceae (Weigela), Caprifoliaceae s. strctss., Linnaeaceae.

APG III vereinigt Sambucus / Holunder und Viburnum / Schneeball mit den Adoxaceae s. str. –> Adoxaceae s. latiss. Alle übrigen Dipsacales, also Diervillaceae, Caprifoliaceae s. str., Linnaeaceae, Morinaceae, Dipsacaceae und Valerianaceae werden zu einer Familie vereinigt, die den Namen Caprifoliaceae (s. latiss.) führen muss.

Wir akzeptieren zwar die Adoxaceae s. latiss., nicht jedoch die Caprifoliaceae s. latiss., sondern unterscheiden Diervillaceae, Caprifoliaceae s. strictss., Linnaeaceae (fehlen im Burgenland), Dipsacaceae und Valerianaceae, die diese alle monophyletisch sind.