Boraginaceae s. str. / Raublattgewächse i. e. S.

(Boretschgewächse)

Weltweit rund 120 Gattungen mit rund 1500 Arten. Vor allem in den temperaten Zonen verbreitet. Weltweit gesehen, eine kleine Familie, in Österreich jedoch steht sie bezüglich der Artenzahl an 15. Stelle.

Hauptsächlich krautige Pflanzen.

Gemeinsame Merkmale der burgenländischen Gattungen:

Pflanze oft steifhaarig, aber keineswegs alle Arten entsprechen dem deutschen Namen der Familie, der eine Übersetzung der alten Bezeichnung „Asperifolien“ ist.

Laubblätter wechselständig; Ne­benblätter fehlend, Spreite ungeteilt.

Blütenstand: Thyrse mit monochasialen Teilblütenständen:, oft (deutlich eingerollte) Wickel (sehr charakteristisch!). Blüte meist ✿ (radiär= strahlig; Ausnahme: Echium); Krone verwachsenblättrig, im Schlund oft Schuppen oder Hohlschuppen (Ausstülpungen der Krone nach innen zu); Staubblätter 5; Fruchtknoten 4-teilig (äußerlich ähnlich wie bei den Labiaten!); Griffel an der Basis des Fruchtknotens entspringen.

Frucht: in 4 1-samige Teilfrüchte (= Klausen) zerfallend (ähnlich wie bei den Labiaten (Lippenblütlern).

 

 

Taxonomischer Überblick über die Gattungen im Burgenland:

Lithospermeae / Tribus Steinsamenförmige
Lithospermum (s. str.) / Steinsame (i. e. S.)
Buglossoides / Rindszunge
Aegonychon / Geißklaue
Onosma / Lotwurz
Cerinthe / Wachsblume
Echium / Natternkopf

Boragineae / Tribus Boretschförmige
Pulmonaria / Lungenkraut
Nonea / Runzelnüsschen
Symphytum / Beinwell
Anchusa / Ochsenzunge und Krummhals
Borago / Boretsch

Eritrichieae / Tribus Himmelsheroldförmige
Asperugo / Scharfkraut
Myosotis / Vergissmeinnicht
Hackelia / Klettenkraut
Lappula / Igelsame

Cynoglosseae / Tribus Hundszungenförmige
Omphalodes / Nabelnüsschen
Cynoglossum / Hundszunge