Viola ambigua

Steppen-Veilchen

♃. Laubblattspreite der Sommer-Laubblätteram Grund gerade abgestutzt oder abrupt zum Blattstiel verschmälert, mind. 1,5× so lang wie breit; Laubblattstiel oberwärts geflügelt und meist dicht kurzhaarig ( Haare 0,1–0,2 mm lang); Nebenblätter spitz 3-eckig, mit drüsigen Fransen, diese kürzer als die Breite des ungeteilten Mittelfeldes, und wenigen kurzen Haaren; Blüten duftend; Krone kräftig violettpurpurn; Frucht behaart.

Wuchshöhe: 5–10(20) cm. Blühzeit: IV–V.

Trockenrasen, Felssteppen, Sanddünen; selten.

Stark gefährdet.