Utricularia vulgaris

Gewöhnlich-Wasserschlauch

Fleischfressende wurzellose untergetauchte Wasserpflanze: fängt unter Wasser mit kleinen Fangblasen (auf den in feine Zip­fel zerteilten Laubblättern;  bis zu 200 Fangblasen pro Blatt) Kleinsttiere (z. B. Wasserflöhe). Die Blütenstän­de mit 13–20 mm großen, 6–10 mm lang ge­spornten Blüten mit goldgelben Lippenkronen (Unterlippe umgeschlagen) ragen aus dem Was­ser heraus. Der Blütenstiel ist 2–35 so lang wie das Deck­blatt, sich kaum verlängernd.

Wuchshöhe: 15–30 cm. Blühzeit: VI–VIII.

Schilf­gürtel des Neusiedler Sees, Röhricht, Gräben.

Gefährdet!