Teucrium montanum

Berg-Gamander

♃, am Grund verholzt, (Zwerg-Halbstrauch). Laubblätter linealisch, Rand umgerollt (an Rosmarinblätter erinnernd), unterseits weißfilzig.

Wuchshöhe: 5–20 cm. Blühzeit: (V)VI –IX.

Kalkfelsfluren und pannonische Felssteppen über Kalk.

Lebensdauer, Wuchsform, Lebensform

An der Basis verholzender, niederliegender Spalierstrauch.

Chamaephyt

Blühzeiten

Blüht meist zwischen Juni und September, kann ausnahmsweise auch schon im Mai blühen.

Höhenstufen

planar-collin bis montan

Biotoptyp

Wald, Forst, Waldrand, Felsfluren:

Trockene Felsfluren, Felssteppen, Föhrenwälder; kalkstet.

Indikatorwerte

L9, T8, K4, F1, R9, N1, S0

Indikatorwerte nach Borhidi 1995.

Floristischer Status

indigen

Verwendung

Arznei