Scirpus sylvaticus

Gewöhnlich-Waldbinse

  • Gewöhnliche Waldbinse
  • Grabenbinse

♃, Blütenstand eine stark verzweigte, lockere, ährchenreiche Spirre; Ährchen 2–5 mm lang; Deckblätter etwa 2 mm lang; Laubblattspreite 5–20 mm breit; Narben 3. Pflanze ohne oberirdische Ausläufer; Deckblätter der mittleren und oberen Blüten eines Ährchens ge­kielt und mit Stachelspitze; Perigonborsten 6, gerade oder ± gebogen, rückwärts-rau. Rhizom mit unterirdischen Ausläufern; Laubblätter (gelblich-)grün.

Wuchshöhe: 30–100 cm. Blühzeit: V–VIII.

Feuchte bis nasse Wälder u. Gebüsche, Waldsümpfe, Niedermoore, Wasser­gräben.