Salix triandra

Mandel-Weide

♄. Laubblattspreite länglich bis elliptisch mit kurzer Spitze, Seitennervenpaare einen stumpfen bis rechten weitbogigen Winkel bildend; Nebenblätter stets deutlich ausgebildet, 2–10 mm lang; Jungtriebe meist mit Vorblattknospen. — Äste am Grund brüchig; Rinde sich plattig oder in Fetzen ablösend; Laubblattrand grob bis fein gezähnt bis gesägt.

Wuchshöhe: 1–4(7) m. Blühzeit: III–VI.

Weichholzauen, Fluss- und Bachufer; auch kultiviert; zerstreut.

Diese Art umfasst zwei Unterarten:

Salix triandra subsp. amygdalina (= subsp. discolor) / Bereifte Mandel-Weide

Salix triandra subsp. triandra / Grüne Mandel-Weide