Salix repens subsp. rosmarinifolia

Rosmarin-Kriech-Weide

Syn.:
  • Salix rosmarinifolia

♄. Kriechstrauch mit bewurzelten, holzigen Bodentrieben, nur die Seitentriebe oberirdisch, niederliegend oder aus aufsteigendem Grund aufrecht. — Laubblattspreite unterseits dicht bis zerstreut silbrig-seidenhaarig, 4–10× so lang wie breit, länglich-lanzettlich bis lineal-lanzettlich, — größte Breite in oder unter der Mitte, vorn meist lang zugespitzt, meist ohne Spitzchen; Laubblattrand ganzrandig (selten gesägt), flach bis umgerollt.

Wuchshöhe: 50–100(180) cm. Blühzeit: IV–VI.

Niedermoore, feuchte Magerwiesen; zerstreut bis selten.