Rubus brunneri

Brunner-Brombeere

Etymologie +

nach Johann Brunner (1895–1984), einem Angestellten der Österreichischen Bundesbahnen, der sich in seiner Freizeit der Erforschung der Flora der Steiermark widmete

Im Bestimmungsschlüssel (in Gattung Rubus) unter Punkt 45b.

 

Taxonomische Stellung innerhalb der Gattung:

Rubus subg. Rubus sect. Rubus subsect. Hiemales ser. Pallidi.

(Im System H. E. Webers (Weber 1995: 449) in der ser. Micantes.)

 

Literatur: Maurer 1993: 27