Potentilla erecta

Blutwurz

Syn.:
  • Potentilla tormentilla

  • Tormentille
  • Wald-Fingerkraut (JAN)
  • Ung.: vérontofű pimpó, vérontofű (UMF, WEB)

♃. Auch untere Stängelblätter sitzend bis höchstens 0,5 cm lang gestielt, ihre Nebenblätter fingerig gelappt; Blüten fast alle 4-zählig, 7–11(15) mm ∅; Stempel 4–8(20); Stängel aufsteigend bis aufrecht, nie wurzelnd; alle Laubblätter 3-zählig (selten wenige Grundblätter 4–5-zählig); Blättchen der Grundblätter mit 3–4 Zähnen jederseits.

Wuchshöhe: 10–30 cm. Blühzeit: V–VIII.

(Meist wechselfeuchte bis feuchte) Magerwiesen und -weiden (z.B. Nardeten), Waldränder, Quellsümpfe; Magerkeitszeiger; häufig.

Indikatorwerte

L6, T4, K3, F7, R5, N4, S0

Indikatorwerte nach Borhidi 1995.

Vergesellschaftung (Pflanzensoziologie)

Charakterart der Calluno-Ulicetea / Collin-montane Zwergstrauchheiden.

Gesamtareal

Gesamtarealkarte aus Meusel & al. 1965.

 

Verbreitungsmuster im Burgenland

Allgemein montan-submontane Gruppe

Floristischer Status

indigen

Verwendung

Arznei

Beschreibung

„Tormentillwurzel“