Potentilla crantzii var. sepentini

Sepentin-Crantz-Fingerkraut

Syn.:
  • Potentilla serpentini

♃. Pflanze dicht drüsig (Drüsen sitzend!); nichtblühende Triebe am Grund 2-zeilig beblättert; Nebenblätter der Grundblätter eiförmig oder breitlanzettlich, Laubblattbasen fächerartig; Endzahn der Blättchen nur wenig kleiner als die übrigen; Kronblätter 1–2× so lang wie die Kelchblätter.

Wuchshöhe: 5–15 cm. Blühzeit: V–IX(X).

Magerrasen, Gesteinsfluren, Felsen; meist über Serpentin; selten.

Nur im Süd-Burgenland im Serpentingebiet bei Bernstein. Stark gefährdet.