Potamogeton pectinatus

Kamm-Laichkraut

Syn.:
  • Coleogeton pectinatus
  • Stuckenia pectinata (EMP)

  • Kammförmiges Laichkraut (JAN)
  • Ung.: fésűs békaszőlő (UMF)

♃. Laubblattapex spitz oder stumpf und bespitzt (Lupe!); Laubblattscheide bis 5 cm lang, offen, eingerollt, meist weiß berandet; Blüten 3 mm breit. Pflanze bis in den oberen Teil reich verzweigt; Ähre 2–5 cm lang, 8–16-blütig, etwas unterbrochen; Früchtchen 2,5–4(5) mm lang.

Blühzeit: V–IX.

Stehende oder langsam fließende Gewässer, Seen, Tümpel, Altwässer, Gräben. Wird durch Wasserverschmutzung gefördert. Zerstreut.

Diese Art umfasst zwei Unterarten:

a    Rhizom 1–1,5 mm dick; untere Laubblattscheiden nicht erweitert. Größe: 30–300 cm lang. collin–montan.

Potamogeton pectinatus subsp. pectinatus / Gewöhnliches Kamm-Laichkraut

–    Rhizom 2–8 mm dick; untere Laubblattscheiden erweitert. Größe: 100–400 cm lang. collin. Nur Neu­siedler See-Gebiet und im Seewinkel.

Potamogeton pectinatus subsp. balatonicus / Plattensee Kamm-Laichkraut