Onopordum acanthium

Eselsdistel

⚇. Pflanze sehr stechend; Stängel kräftig, verzweigt, dornig geflügelt (Flügel 5–15 mm breit); Laubblätter fiederteilig bis grob gezähnt, durch spinnwebige Behaarung ± grau, mit kräftigen, bis zu 10 mm langen Enddornen; Grundblätter sehr groß (oft bis zu 60 cm lang und bis zu 30 cm breit); Körbe kugelig, 35–50 mm ∅, einzeln oder zu 2–3 am Ende des Stängels und der Zweige; Hüllen mehrreihig, ziegeldachartig; Hüllblätter in einen starren, bis 5 mm langen Dorn verschmälert, die unteren weit abstehend bis etwas zurückgebogen; Krone purpurn; Fucht 4–5 mm lang, 4-kantig, kahl; Pappushaare am Grund zu einem Ring verwachsen, hinfällig (an reifen Früchtenoft nicht mehr vorhanden).

Wuchshöhe: (50)80–200 cm. Blühzeit: VII–IX.

Mäßig trockene Ruderalstellen, Wegränder; gern über Löss.