Koeleria pyramidata

Wiesen-Schillergras

  • Wiesen-Kammschmiele
  • Große Kammschmiele
  • Gewöhnliche Kammschmiele

♃, Ährenrispengras. Erneuerungssprosse einzeln, mit 1–3(4) gut ausgebildeten Laubblattspreiten, am Grund nie knollenartig verdickt. (Gemeinsame Merkmale der Artengruppe).

Laubblattspreiten der Erneuerungssprosse meist flach ausgebreitet und 2–3 mm breit, im unteren Teil an den Rändern mit 0,5–1,5 mm langen, abstehenden Wimpern; Ährchen 5,5–7(8) mm lang, 2–5-blütig.

Wuchshöhe: 20-80 cm. Blühzeit: V-VII.

Im Burgenland in zwei Varietäten:

Koeleria pyramidata var. pubiculmis (= K. pyramidata subsp. pubiculmis, „K. macrantha subsp. pubiculmis“): Trockenrasen; ausschließlich auf Serpentin.

Koeleria pyramidata var. pyramidata: Trockene Wiesen, Magerrasen; kalkliebend.

Teil des Koeleria pyramidata agg. / Artengruppe Wiesen-Schillergras.

Floristischer Status

indigen

Beschreibung

Die Serpentinsippe Koeleria pyramidata var. pubiculmis (= K. pyramidata  subsp. pubiculmis, „K. macrantha subsp. pubiculmis“) ist aufgrund der Seltenheit der Serpentinstandorte gefährdet (G3 = VU).

Bestimmungsschwierigkeiten

taxonomisch kritisch

Herbarbelege

Koeleria pyramidata, Parndorfer Platte: Kalvarienberg bei Neusiedl am See (Bezirk Neusiedl am See). Leg.: C. Gilli et al., 22.05.2010. Herbarbeleg: WU 0066989 (Herbarium der Universität Wien).

Koeleria pyramidata, Parndorfer Platte: Kalvarienberg bei Neusiedl am See (Bezirk Neusiedl am See). Leg.: C. Gilli et al., 22.05.2010. Herbarbeleg: WU 0063339 (Herbarium der Universität Wien).