Hierochloë australis

Süd-Mariengras

Seltenes, wärmeliebendes Gras, Pflanze kahl, (besonders getrocknet) nach Waldmeister (Cumarin) duftend; Ährchen glänzend braun. Pflanze ± dichte Horste bildend, ohne Ausläufer; Deckspelze der oberen ♂ Blü (= zweituntersten Blüte) mit 1–3(4) mm lang, geknieter, im mittleren Drittel dieser Spelze entspringender Granne; Spreite des obersten Stengelblatt fehlend oder meist nur wenige mm lang, nächstes Laubblatt mit auffallend kurzer Spreite. Knoten in der unteren Hälfte des Stengels.

Wuchshöhe: 20–60 cm. Blühzeit: IV–V.

Lichte, trocken-warme Wälder, besonders Flaumeichenwälder, (nie in baumfreien Gesellschaften); kalkliebend. Im Burgenland gefährdet.