Hesperis tristis

Trauer-Nachtviole

Syn.:
  • Deilosma tristis

  • Traurige Nachtviole
  • Trübe Nachtviole

Zweijährig bis ♃. Gelblichgrüne Kronblätter mit ± dichtem pur­purbraunem Ader­netz. Schoten meist 10 cm lang und überhängend.

Wuchshöhe: 35–60 cm. Blühzeit: IV–V.

Pannonische Halbtro­cken­rasen, Waldsäume; kalkliebend.

Im Burgenland stark gefährdet!

Eine nahe Verwandte ist die Garten-Nachtviole Hesperis matronalis mit violetten Blüten. Deren vermutliche Stammsippe, die Wilde Nachtviole Hesperis sylvestris ist eine gefährdete Seltenheit des pannonischen Gebiets.