Helianthemum canum

Grau-Sonnenröschen

Syn.:
  • Helianthemum oelandicum subsp. canum
  • Rhodax canus

  • Ung.: szürke napvirág (UMF)

♄, Zwergsträuchlein. Laubblätter grau (weil dicht filzig behaart); Nebenblätter fehlend.

Wuchshöhe: 5–10 cm. Blühzeit: IV–V.

Panno­nische Felssteppen über Kalk; häufig.

Gefährdet!

Lebensdauer, Wuchsform, Lebensform

Halbstrauch: nur an der Basis verholzend.

Chamaephyt

Blühzeiten

Blüht zwischen Mai und Juni, in Ausnahmefällen bereits im April.

Höhenstufen

planar-collin

Biotoptyp

Grünland (Wiesen, Weiderasen, Halbtrockenrasen), Felsfluren:

Flachgründige, kalkreiche Trockenrasen und Felssteppen.

Indikatorwerte

L8, T7, K4, F1, R9, N1, S0

Indikatorwerte nach Borhidi 1995.

Vergesellschaftung (Pflanzensoziologie)

Charakterart der Seslerio-Festucion pallentis / Karbonat-Felssteppen.

Großlebensräume

Pannonikum

Gesamtareal

Submediterran mit südgallisch-kalabrischem Arealzentrum (nach Oberdorfer 2001 und Meusel & al. 1978).

Gesamtarealkarte aus Meusel & al. 1978.


Verbreitungsmuster im Burgenland

Pannonische Gruppe: Arten der pannonischen Hügelländer über Hartsubstrat mit Schwerpunkt im Nordburgenland


Verbreitungskarte für Österreich

Niklfeld 2013: Abb. 3

Floristischer Status

indigen