Galium spurium

Grünes Klett-Labkraut

  • Acker-Labkraut
  • Grünblüten-L.
  • Saat-L.
  • Falsches L.
  • „Falsches Kletten-L.“
  • „Unechtes L.“
  • „Kleinfrüchtiges Kletten-L.“

⊙. Krone 0,8–1,3 mm ∅, blassgelbgrün; Frucht (ohne die Hakenborsten gemessen) (1,5)2–3 mm lang; Hakenborsten 0,2–0,5 mm lang, nicht auf Papillen stehend (Lupe!) (var. echinospermum [subsp. vaillantii, subsp. infestum]) oder fehlend (var. spurium). — Laubblätter 2–3 mm breit; Zymen 3–9-blütig, mit 2–3 Hochblättern.

Wuchshöhe: 30–100 cm. Blühzeit: V–X.

Äcker, Weingärten, Ruderalstellen; stickstoffliebend; zerstreut bis selten.

Galium spurium ist Teil der Artengruppe G. aparine agg. / Klett-Labkraut