Euphorbia glareosa

Pannonien-Wolfsmilch

Syn.:
  • Euphorbia pannonica
  • Eu. nicaeensis subsp. glareosa (FE2)
  • Tithymalus glareosus (KVE)

  • "Ungarische Wolfsmilch"

Etymologie +

glareosus, -a, um (lat.) = Kies-, auf Kies oder Geröll wachsend. Das trifft für die Standorte dieser Art nicht zu. Deshalb wird für den deutschen Namen das besser passende Synonym Eu. pannonica verwendet (übersetzt).

♃. Mit giftigem Milchsaft. Vielstängelig, aufrecht, kahl, bläulichgrün. Mittlere Stängelblätter 40–55 mm lang und 10–16 mm breit. Scheindolde meist mehr als 5­–8-strahlig. Nektardrüsen des Cyathiums meist ± knackwurstförmig. Frucht zumindest anfänglich behaart, runzelig, aber ohne Warzen.

Wuchshöhe: 30–60 cm. Blühzeit: V–VI.

Pannonische Halbtrockenrasen (Weide­rasen);  sehr selten.

Im Burgenland nur im Norden. Stark gefährdet!