Euphorbia dulcis

Süß-Wolfsmilch

Syn.:
  • Tithymalus dulcis

♃. Stängel stielrund, zumind. oberwärts zerstreut behaart (selten kahl); Rhizom ohne knollige Verdickungen (daher nicht perlschnurähnlich), deutlich dicker als der Stängel; zumindest die unteren Hüllchenblätter deutlich länger als breit — Mittlere und obere Stängelblätter meist verkehrt-eilänglich, meist 40–60(90) mm lang und 10–20(23) mm breit; Nektardrüsen zuletzt dunkelpurpurrot.

Wuchshöhe: 20–50 cm. Blühzeit: IV–VI.

Frische, krautreiche Edellaubwälder, besonders kalkreiche Buchenwälder; häufig.

Taxonomie:

Diese Art umfasst die folgenden zwei Unterarten:

E. dulcis subsp. dulcis / Behaartfrüchtige Süß-W.

E. dulcis subsp. incompta / Kahlfrüchtige Süß-W.