Clematis integrifolia

Ganzblatt-Waldrebe

♃. Krautig und nicht-kletternd (wie die Aufrechte W. / C. recta), von allen Arten der Gattung durch einfache, nicht gefiederte Laubblätter (Artbeiname!) unterschieden. Hän­gende Blüten mit großen Perigonblättern.

Wuchshöhe: 30– 50(70) cm. Blühzeit: V–VI (IX).

Auwiesen.

Im Burgenland verschollen, vermutlich ausgestorben. Ehemals nur im Norden.

Wird zwar in der Roten Liste Österreich (Niklfeld & Schratt-Ehrendorfer 1999) für das Burgenland angegeben, ebenso in der Artenliste Burgenland (Weber 2005: 7) mit dem Gefährdungsgrad 2, es gibt jedoch keine neueren Fundmeldungen, zumal (laut Traxler 1966) der vermutlich letzte Fundort bei Klein-Höflein nächst Eisenstadt zerstört worden ist. Laut Janchen  (1972/1977: 140 8 [= JAN]) war die Art einst „mehrfach im Becken des Neusiedler Sees“ zu finden.

 

Literatur: Kästner & Fischer (2011: 124–127).