Chrysopogon gryllus

Goldbart

♃, Alle Ährchen zu dritt am Ende langer, unverzweigter Rispenzweige (1. Ordnung), das mittlere mit einer 3–4 cm lang begrannten Deckspelze, die beiden seitlichen Ährchen gestielt. Rispenast am Grund des mittleren Ährchens etwas verdickt und mit auffallendem gold­gelben Haarschopf (Gattungsname!). Ährchen begrannt, nicht gekielt; Haarkranz statt Blatthäutchen.

Wuchshöhe: (30)60–100 (130) cm. Blühzeit: VI–VIII.

Trockenrasen; submediterrane Art, im Burgenland nur im Norden, stark gefährdet.