Chenopodium glaucum

Graugrün-Gänsefuß

  • Grau-Gänsefuß

Etymologie +

Etymologie:

glaucus, -a, -um (altgriech.-lat.) = bläulichgrün (eigentlich meergrün und honiggrün)

ʘ. Pflanze meist unten verzweigt, Zweige niederliegend; Laubblätter länglich, seicht-buchtig gezähnt, oberseits bläulichgrün, unterseits dichtweißgrau (Blasenhaare!). Im Herbst blattlos, nur purpurrot verfärbte Achsen.

Wuchshöhe: 5–30 cm. Blühzeit: VI–VIII.

Stark nährstoffreiche (v. a. Ammoniak) Ruderal- und Salzstandorte, im Seewinkel an Uferbereichen (im Spülsaum) austrocknender Salzlacken.