Carex melanostachya

Nick-Segge

Syn.:
  • Carex nutans

  • Schwarzähren-Segge

♃, Heterostachysch, mit zwei Narben. Schläuche mit kurzem Schnabel. Laubblätter 2–4(5) mm breit, dunkelgrün; Längsnerven der Schläuche eingesenkt; Stengel stumpf 3-kantig, fast glatt. Blattscheiden beim Aufreißen an der Rissstelle stark netzig zerfasernd.

Wuchshöhe: (15) 30–50(70) cm. Blühzeit: V–VI.

Feuchte bis sumpfige, manchmal sal­zige Wiesen (Brenndolden-Wiesen), Flussufer. Im Burgenland stark gefährdet.

Floristischer Status

indigen

Herbarbelege

Carex melanostachya, Ostufer des Neusiedler See; Neusiedler Wiesen [Zitzmannsdorfer Wiesen] südl. Weiden. Leg.: Hans Metlesics, 10.06.1957. Herbarbeleg: LI 374027 (Biologiezentrum der OÖ Landesmuseen, Linz).