Bolboschoenus maritimus s. str.

Strand-Knollenbinse

  • Meerbinse
  • Meerstrandbinse

♃. Unterirdische Ausläufer, an Spitze knollig verdickt. Stängel rau, scharf 3-kantig. Ährchen 1–2 cm lang, ellipsoidisch, dicht, dunkelbraun, zu 3–7 an Stängelspitze gedrängt.

Wuchshöhe: 40–80 cm. Blühzeit: VI–VIII.

Ufer im Wellenbereich von Salzlacken, Äcker, Niedermoorwiesen. Salzzeiger. Hauptverbreitung: Meeresküsten

Im Seewinkel häufig. Ge­fähr­det?

Teil der Artengruppe Strand-Knollenbinse/ Bolboschoenus maritimus agg.

Floristischer Status

indigen

Beschreibung

Rote Liste Status fragwürdig.

Herbarbelege

Bolboschoenus maritimus s. str., Seewinkel: Oberer Stinker See südlich Podersdorf. Leg.: Hans Metlesics, 05.06.1933. Herbarbeleg: LI 37183X (Biologiezentrum der OÖ Landesmuseen, Linz).

Bolboschoenus maritimus s. str., Neusiedler See: Yachthafen 2 km östlich von Mörbisch am See (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). Leg.: Christian Gilli, 11.07.2011. Herbarbeleg: WU 0063179 (Herbarium der Universität Wien).