Artemisia pancicii

Waldsteppen-Wermut

Syn.:
  • Artemisia pancicii subsp. austriaca

  • Waldsteppen-Beifuß
  • Pančić-Beifuß

♃. Laubblätter ähnlich denen des Echten Wermuts / Arte­misia absinthium, Zipfel also länglich (und nicht schmallinealisch wie bei den anderen hier behandelten Arten), jedoch stärker grünlich, weil schwächer graufilzig und außer­dem nicht aromatisch. Korbhülle kahl.

Wuchshöhe: 20–50 cm. — Blühzeit: IX–X.

Wald­step­pen-Säume. Ende­mit der Pannonischen Florenprovinz, überall selten.

Im Burgenland nur von 2 Stellen (im nördlichen Landesteil) bekannt (die anderen beiden Vorkom­men liegen im niederösterreichischen Pannonicum) und vom Aussterben bedroht.

In Österreich nur an sehr wenigen Fundorten im pannonischen Gebiet.

Die nächsten Vorkommen außerhalb Österreichs liegen in Süd­-Mähren; in Ungarn fehlt diese Art.

Zur Entdeckungsgeschichte und Nomenklatur dieser Art: Danihelka & Marhold 2003.

Literatur (Beschreibung mit Zeichnungen): Kästner & Fischer 2011: 155–160.