Aphanes arvensis

Gewöhnlich-Ohmkraut

  • Gewöhnlicher Ackerfrauenmantel
  • Gewöhnlicher Ackersinau

Blütenachsenbecher samt Kelchblätter zur Fruchtreife (1,7)1,9–2,3(2,7) mm lang; Blütenachsenbecher mit 8 deutlich hervortretenden Nerven, im Umriss krugförmig, am Grund nicht schwammig verdickt; (am Grund der Kelchblätter eine deutliche Einschnürung); Kelchblätter 0,4–0,8 mm lang, (aufrecht bis etwas spreizend?); Frucht (Nüsschen) (1,1)1,2–1,5(1,7) mm lang, (braun). — Pflanze meist graugrün; Nebenblätter handförmig gelappt bis gespalten, Einschnitte bis 25–40 %, die Lappen breit-3-eckig, 1–2(3)× so lang wie breit; Blütenstand die Nebenblätter etwas überragend bis ≈ gleich lang.

Wuchshöhe: 5–20 cm. Blühzeit: V–IX.

Äcker, Brachen, Weinberge, lückige Trockenrasen, lichte Föhrenwälder; kalkmeidend; besonders auf lehmigen Sandböden; häufig bis selten.