Agrimonia procera

Duft-Odermennig

Syn.:
  • Agrimonia odorata

  • Großer Odermennig

Etymologie +

procerus, -a, -um  (lat.) = hoch und schlank gewachsen. Betonung auf der vorletzten Silbe, also auf dem e!

♃. Laubblätter unterseits locker behaart, mit zahlreichen gelblichen, sitzenden Drüsen (Lupe!), daher stark angenehm riechend; Blüten 10 mm breit, Kronblätter meist ausgerandet; Scheinfrüchte glockenförmig, nur in der oberen Hälfte weit und seicht gefurcht bis fast ungefurcht; unterste Stacheln ± herabgeschlagen; Stängelbehaarung: neben den locker stehenden langen Haaren keine kurzen, aber reichlich fast sitzende Drüsen; die beiden Vorblätter meist 5-spaltig.

Wuchshöhe: 50–180 cm. Blühzeit: VI–VIII.

Frische Waldränder, feuchte Magerwiesen, Röhrichte; schattenliebend, ± kalkmeidend; zerstreut bis selten.