Adonis vernalis

Frühlings-Adonis

  • Frühlings-Teufelsauge (JAN)
  • „Aschlöcher“ (KOR)
  • „Aschitzn“, „Gelbe Aschlitzen“ (KOR)
  • „Gelbe Wolferl“ (KOR)
  • „Tolumpn“ (KOR)
  • Ung.: Tavaszi hérics (UMF)

♃. Rhizomstaude. Mehrfach fiederteilige Laubblätter mit schmal-linealischen Zipfeln.

Wuchshöhe: 10–40 cm. Blühzeit: (III)IV–V.

Panno­nische Halbtrocken­rasen (Wiesensteppen); kalkliebend. Pan­no­nisch-pontisch-südsibirische Steppenrasen-Art. Im Burgenland gefährdet. Giftig! Arzneipflanze (herzwirksame Droge).

Floristischer Status

indigen

Toxizität

stark giftig

Verwendung

Arznei

Volksarznei, Homöopathie