Abutilon theophrasti

China-Samtpappel

Syn.:
  • Abutilon avicennae
  • Sida abutilon

  • Chinesische Jute
  • „Chinesischer Hanf“
  • „Samtmalve“

⊙. Stängel aufrecht; Laubblätter 5–15 cm lang gestielt, Spreite 7–20 cm lang, rundlich, kerbsägig, lang zugespitzt, am Grund tief herzförmig; Blüten in 1- bis wenigblütigen Zymen in den Achseln der oberen Stängelblätter; Kronblätter 7–13 mm lang, gelb; Frucht 1,5–2 cm lang, 2–3 cm breit, den Kelch deutlich überragend, sich in 10–15 mehrsamige Bälge zerteilend (sekundäre Sammelbalgfrucht), schwarz, jeder Balg mit einem Paar 3–5 mm langer, krallenförmiger Schnäbel.

Wuchshöhe: 50–150 cm. Blühzeit: VII–IX.

(Hackfrucht-)Äcker, Ruderalfluren; noch selten, aber in Ausbreitung (Follak & al. 2014).